Geschichte

Neue Akropolis ist eine internationale Organisation für Philosophie, Kultur und Volunteering (freiwilliges Engagement). Sie wurde 1957 in Buenos Aires (Argentinien) vom Historiker, Schriftsteller und Philosophen Jorge Angel Livraga Rizzi (1930 – 1991) begründet. Sein Ziel war es, wieder eine praktische Philosophie als Lebenshaltung zu etablieren und damit an der Tradition der Philosophie im klassischen Sinne anzuknüpfen.

Jorge Angel Livraga war von der Gründung von Neue Akropolis im Jahr 1957 bis zu seinem Tod im Jahr 1991 internationaler Präsident von Neue Akropolis. 1991 folgte ihm die Musikerin und Philosophin Delia Steinberg Guzman als internationale Präsidentin nach.

Derzeit gibt es weltweit über 450 Schulen der Philosophie in mehr als 50 Ländern auf allen fünf Kontinenten.

In Deutschland wurde Neue Akropolis als gemeinnütziger Verein 1978 gegründet und verfügt derzeit über Vereinssitze in München, Stuttgart und Nürnberg. 

Leiterin

Derzeitige Vorstandvorsitzende in Deutschland ist Gudrun Gutdeutsch.

Organisation

Neue Akropolis arbeitet ehrenamtlich, ist überkonfessionell und überparteilich.

Der internationale Dachverband Neue Akropolis (I.O.N.A.) ist als gemeinnützige Organisation mit der Nummer 3/12-941/s im International Registry of Associations nach dem königlichen Gesetz vom 12.2.1990 in Belgien eingetragen. Die Dachorganisation beschließt in ihrer jährlichen Generalversammlung  Resolutionen zu wichtigen gesellschaftlichen Fragestellungen und zur Sichtweise von Neue Akropolis.

... mehr über die internationale Organisation und die Resolutionen erfahren

Treffpunkt Philosophie - Neue Akropolis ist in Deutschland als gemeinnütziger Verein nach dem Vereinsgesetz eingetragen.

Die Finanzierung des Treffpunkt Philosophie setzt sich hauptsächlich aus folgenden Bereichen zusammen:

    • Kurs- und Mitgliedsbeiträge
    • Vorträge, Seminare und Vermietungen
    • Spenden
    • Bücherverkauf
    • Veranstaltung von Flohmärkten

Jedes Zentrum finanziert sich selbständig, mit regelmässigen externen Buchprüfungen.